Wir schweben über New York

Von am

Der unbeschreibliche Helikopterflug mit Helicopter Flight Service: Es ist seit jeher ein Menschentraum - fliegen wie ein Vogel und das zurückbleibende „Gewusel“ aus der Luft zu betrachten. Flugzeug sind nun schon viele Menschen geflogen, doch der Flug mit einem Helikopter ist immer noch ein besonderes Erlebnis.

Gerade wer in der Stadt der Städte ist, also der Stadt die niemals schläft ist, der sollte sich eine solche Chance nicht entgegen lassen. Wo sonst lassen sich die unbeschreiblichen Ausblicke und Erfahrungen aus dem Helikopter besser erleben, als in New York.

Los geht es mit meinem HeliFlug am Downtown Heliport. Direkt unten an der Südspitze Manhattans gelegen bieten hier mehrere Unternehmen ihre Dienste an. Die Anreise aus dem nördlicheren Teil der Stadt erfolgt am besten mit der UBahn. So lassen sich die Linie 1 (rot) bis zu der Station South Ferry, oder aber auch die grüne Linie bis zur Station Bowling Green nutzen.

Nach dem Verlassen der Station geht es zunächst einmal vorbei an der Anlegestelle der Staten Island Fähre, welche kostenfrei ist und einen schönen Blick auf die Freiheitsstatue ermöglicht. Auf dem Weg wurden wir dann auch einige Male von Straßenverkäufern angesprochen, die die „billigen Heli Flüge“ hatten, jeder natürlich das beste Angebot. Doch nicht nur Dank der Info von USA TRAVEL hatten wir unsere geplanten Tickets schon in Deutschland bekommen und somit auch eine feste Abflugzeit.

Angekommen am nicht zu übersehenden Heliport waren auch schon einige Fluggeräte zu sehen. Wie die Bienen starten und landen diese und bieten den Gästen dieses unbeschreibliches Flugerlebnis. Zuerst- vor dem Betreten des Gebäudes- ein kurzer Sicherheitscheck, wie man diesen vom Flughafen kennt, dann geht es weiter nach drinnen.

Hier gibt es nun noch einige kleine Sicherheitsinstruktionen von den Herren in den weinroten Shirts und obwohl wir noch knapp 30 Min zu früh waren, ging es fast ohne Wartezeit los.

Doch jetzt, jetzt ging es los. Mit den anderen Mitreisenden (max. 5 per Helikopter) ging es im Entengang über das Feld bis zum Helikopter, einsteigen, Kopfhörer auf und schon kann die Reise losgehen. Langsam und ganz sanft erhebt sich der Helikopter und entschwebt langsam den Helipad. Die Menschen, Häuser und die Wolkenkratzer werden immer kleiner und es offenbart sich schon jetzt der fantastische (Postkarten-) Blick auf Downtown. Dann geht es übers Wasser, vorbei an der Freiheitsstatue mit tollen Möglichkeiten Fotos zu machen, dann weiter gen Uptown. An der rechten Seite nun der Ausblick auf die neu entstehenden Gebäude am Gound Zero und dem 9/11 Memorial. Erst später sieht man von hier oben die nun folgenden Kreuzfahrtterminals, dazu den riesigen und wunderschönen Central Park. Unbeschreiblich, wie groß die grüne Lunge dieser Riesenmetropole eigentlich wirklich ist.

Nach vielen weiteren interessanten Ein- und Ausblicken geht es wieder gen Süden. Dadurch haben alle, egal auf welcher Seite man sitzt, Blick auf alle Teile der Reise und keiner verpasst etwas.

Als wir nach knappen 20 Min wieder sanft auf dem Boden aufsetzen, ist in den strahlenden Gesichtern aller Reisenden eines zu lesen „ICH WILL NOCHMAL“. (Bilder (c) by Sven Hennig & M. Müller )

Zurück zum New York Blog