Mit dem Camper durch Amerika!

Von am

Seid ihr bereit für ein neues Abenteuer? Dann seid ihr bei uns in guten Händen. Amerikaner und Kanadier verbringen ihre Ferien schon seit über 50 Jahren mit den sogenannten „Motorhomes“. Bei über 15000 Campingplätzen ist für jeden etwas dabei. Und mit den komfortabel ausgestatteten Campern will sicherlich niemand mehr in ein Hotel. In Kanada gibt es 5 Mietstationen und in den USA sind es sogar 25. Wie ihr seht, lässt sich für jeden eine interessante und passende Route zusammenstellen.

Einige Vorteile eines solchen Urlaubes möchten wir euch heute in Erinnerung rufen:

Freiheit: Keine andere Art des Urlaubs gibt euch diese Freiheit. Ihr könnt so lange an einen Ort bleiben wie ihr wollt. Keine Gruppe gibt euch vor wo ihr wann sein müsst. All das liegt in euren Händen. Es
gibt keine festen Essenszeiten, ihr müsst keinen Portier Trinkgeld geben, jedes Mal wenn er euch die Tür öffnet. Und das Beste, das Hotelzimmer ist immer dabei. Also kein Ein- und Auspacken Tag für Tag.

Flexibilität: Gerne geben wir euch Tipps welche Routen ihr fahren könnt. Doch genauso gut könnt ihr euch euren Trip selbst zusammenstellen oder einfach aufs gerade Wohl losfahren. Wenn es euch an einem Ort nicht so gut gefällt, oder die Kinder sich langweilen, dann macht euch einfach auf zur nächsten Destination.

Preis: Sicherlich erscheint ein Camper auf den ersten Blick etwas teuer. Doch seht es einmal so. Die Hotelübernachtungen fallen schon einmal weg. Denn ihr habt dieses ja schon immer bei euch. Frühstück, Mittag und Abendbrot machen ebenso einen großen Teil der Kosten aus. Meist geht man hierfür in ein Restaurant oder eine Bar. Doch dieses Mal habt ihr eure Küche dabei. Jeden Tag könnt ihr selbst entscheiden, was ihr essen möchtet, und gerade in einem von Fast Food orientierten Land, kann es mal eine sehr schöne Abwechslung sein für sich selber zu kochen. Doch natürlich könnt ihr auch ausgehen, wenn ihr das möchtet.
Das ist gerade der Punkt – die Entscheidung liegt bei euch!

Zugang: Mit eurem „Motorhome“ kommt ihr zu allen Hauptattraktionen. Wenn ihr zum Beispiel den Grand Canyon oder den Zion National Park besucht, könnt ihr direkt im Park übernachten. Dies ist meist viel günstiger, als in einem Hotel des Nationalparks zu schlafen. Aber auch andere Sehenswürdigkeiten verfügen über tolle Campingplätze.

Vergnügen: Gerade für die Kinder ist so ein Camper ein einmaliges und abenteuerliches Erlebnis. Niemand muss sich auf den Rücksitz eines viel zu kleinen Autos zwängen. Platz ist für alle da. Und die Spielsachen sind immer mit dabei, denn auch die finden Platz in ihrem neuen Zuhause.

Natur: Stellt euch vor ihr wacht von Vogelgezwitscher auf. Ihr öffnet die Augen und euer erster Blick fällt auf die beeindruckende Gebirgslandschaft direkt vor eurem Fenster. Ihr tretet nach draußen und atmet die frische Berg- oder Seeluft ein. Frühstücken tut ihr mit den ersten Sonnenstrahlen und beim Abendessen beobachtet ihr wie sie wieder untergeht. Ein Tag in der Natur mit der Familie ohne Zeitdruck. Es kann gar nichts Schöneres geben.

Seid ihr auf den Geschmack gekommen? Wir helfen euch gern bei euren Traumurlaub und freuen uns schon auf euch!

© Bilder: hockeyweb.de

Zurück zum New York Blog